Kammerspiele & Theaterwerkstätten, Ingolstadt

Stadt Ingolstadt

  • Wettbewerb Kammerspiele & Theaterwerkstätten, Ingolstadt
  • Ergebnis 1. Preis
  • In Zusammenarbeit mit Blauraum Architekten, Hamburg
  • Region Bayern
  • Projektnummer WB 18-22
  • Thema Freiflächen an kulturellen, sozialen und pädagogischen Einrichtungen
  • Projektbeschreibung An exponierter Lage zwischen Altstadt und Donau entstehen neben dem prominenten Stadttheater die Kammerspiele Ingolstadt. Der Gebäudekörper der Kammerspiele situiert sich westlich des Stadttheaters im Bereich des Skulpturengartens. Die Werkstätten werden als Anbau südlich am Stadttheater realisiert. Die Schutterstraße, der Kreuzungsraum und die Freiflächen südlich des Theaters werden im Sinne eines Shared Space-Bereichs unter Berücksichtigung des ÖPNV umgestaltet. Sollte die Schloßlände in Zukunft verlegt oder gar in ihrer Nutzung obsolet werden, bietet die Lage der Kammerspiele einen angemessenen städtischen Rahmen für einen attraktiven, öffentlichen Raum am Fluss.
  • Schlagwörter Aufenthaltsbereiche, Freiraumqualität, Stadtplatz, Standortqualität, Verkehrsanlagen, Wasserspiel

Projekt-Team

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl. Integer sit amet lectus. 

 Herzlich willkommen bei adlerolesch.

Um Ihnen eine bequeme Routenplanung zu unseren Standorten zu ermöglichen, nutzen wir mit Ihrer Zustimmung den Kartendienst von OpenStreetMap. Dabei übergeben wir zur Ermittlung Ihres Standorts Ihre aktuelle IP-Adresse. Sie können jederzeit Ihre Zustimmung widerrufen, indem Sie Ihren Browser-Verlauf bzw. Ihre Browser-Chronik löschen.

Mit Ihrer Zustimmung nutzen wir Cookies, um Ihnen Websitefunktionen wie das Speichern der von Ihnen gesetzten Filter und Einstellungen zu ermöglichen.

Hier gelangen Sie zu unseren aktuellen Datenschutzbestimmungen und zu unserem Impressum.

Nun freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Ihr adlerolesch-Team